Dr. Michalsky: 0152 21 39 09 29 / Dr. Niebuhr: 0461-49 246 345 contact@saphire-solutions.com

Rhetorische Fragen und Aktivierung

Saphire Solutions Rhetorische Fragen und Aktivierung

Rhetorische Fragen und Aktivierung

Posted By Dr. Jan Michalsky

Rhetorische Fragen sind streng genommen keine Fragen, sondern Aussagen, die sich sprachlich als Fragen ‚verkleiden‘. Eine Frage wie „Und wer möchte schon zu viel für seine Krankenversicherung ausgeben?“, fragt natürlich nicht, ob dies wirklich jemand möchte, sondern macht die Aussage, dass dies eigentlich niemand möchte. Wenn wir genauso gut auch einfach eine Aussage machen könnten, warum tun wir das dann nicht?

Die erste Antwort liegt darin, dass wir eine Reaktion vom Publikum haben möchten, die wir auf eine normale Aussage nicht bekommen, nämlich Zustimmung. Wir möchten, dass das Publikum unserer Frage explizit zustimmt und unsere Behauptung nicht einfach nur hinnimmt oder sogar ignoriert. Zweitens, auch wenn wir wissen, dass wir auf eine rhetorische Frage nicht antworten müssen oder sollen, reagiert unser Gehirn instinktiv schon auf die Tatsache, dass uns eine Frage gestellt wird. Die bloße Wahrnehmung der Merkmale einer Frage versetzt uns in eine Art Antwortmodus, in dem wir automatisch über den Inhalt der Frage nachdenken. Dies aktiviert uns stärker, als wenn wir einfach nur eine Aussage verarbeiten und macht uns Informationen unmittelbar präsent.

Rhetorische Fragen sorgen somit nicht nur dafür, dass wir stärker in die Präsentation eingebunden werden und somit aufmerksamer zuhören, sie bewirken auch, dass Informationen aufgrund der Unmittelbarkeit länger im Gedächtnis bleiben.

TakeHome-Tipp

Wenn Sie merken, dass die Aufmerksamkeit Ihres Publikums schwindet, kann eine rhetorische Frage Ihre ZuhörerInnen zurückholen. Dies darf man, wie wir noch sehen werden, nicht zu ausschweifend verwenden, doch gezielt sind rhetorische Fragen ein effektives Mittel.

Lektüretipps

Michalsky, J. (2019). Kapitel 5, Lektion 2, Rhetorische Fragen [chapter 5, lesson 2, rhetorical questions]. In J. Michalsky (Ed.), Einfach überzeugend! Mehr Charisma durch das Verständnis von Sprache und Stimme. [Simply convincing! More charisma through understanding language and voice]. openVHB online course. https://open.vhb.org/blocks/ildmetaselect/detailpage.php?id=90.

Atkinson, J. M. (2005). Lend me your ears. All you need to know about making speeches and presentations. Oxford, New York: Oxford University Press.

Ilie, C. (2010). Rhetorical questions. In L. Cummings (Ed.), The Pragmatics Encyclopedia (pp. 405–408). London, New York: Routledge.

Roskos-Ewoldsen, D. R. (2003). What is the role of rhetorical question in persuasion? In J. Bryant, D. R. Roskos-Ewoldsen, & J. Cantor (Eds.), Communication and emotion: Essays in honor of Dolf Zillmann (pp. 297–322). Hillsdale, NJ: Lawrence Erlbaum.

Treffen Sie uns auf Konferenzen und erfahren Sie mehr über die Wissenschaft hinter Saphire Solutions.

Konferenztermine